AuftraggeberKirschner Teppichmarkt GmbH, Selbitz
FinanzierungKirschner Teppichmarkt GmbH
Zeitraum der Dienstleistungen12.2012 bis 09.2013
Projektkostenca. 1 Mio.  Euro

 

Leistungsumfang

  • Sachverständigengutachten über Schäden der kaufmännischen Betriebseinrichtung
  • Warenschäden
  • Betriebsunterbrechungsschäden

Wichtige Schadendaten

  • Totalschaden nach Gebäudebrand
  • Totaler Sach- und Betriebseinrichtungsschaden
  • Betriebsausfall und Schadenersatz für Betriebsunterbrechung       


Brandschäden haben eine verheerende Auswirkung auf Gebäude-, Sach- und Vermögensbestand sowie Betriebsausfall und Betriebsunterbrechung eines Unternehmens.

Im Schließungszeitraum des betroffenen Betriebsteils des Teppichmarktes wurden keine Umsätze erzielt. Neben den grundsätzlich anfallenden Kosten mussten plötzlich auch noch die Kosten für die Schadenbeseitigung und Schadenminderung sowie Ersatzbeschaffung der Waren aufgebracht werden.

Es kann eine (auch für solide aufgestellte Unternehmen) existenzbedrohende Situation entstehen, die über sog. Betriebsunterbre chungsversicherungen abgesichert werden kann. Durch das eigenständige Sachverständigenverfahren gemäß § 84 VVG können für die Schadenregulierung solche juristischen Schwierigkeiten und zeitliche Verzögerungen minimiert werden.

Lange juristische Auseinandersetzungen durch die Rechtsanwälte der Versicherungen bei Gericht können in der Regel vermieden werden. Daher kommt es nicht zu wirtschaftlichen und finanziellen Nachteilen für den Geschädigten.

  • Schadenaufnahme und -feststellung
  • Bestandsauswertung und Analyse
  • Feststellung der Schadenhöhe für Gebäude-, Sach- und Vermögensschäden
  • Erstellung des Schadengutachtens mit Schadensumme für den Schadenersatzanspruch
  • Begleitende Abwicklung zur Durchsetzung der Ersatzansprüche

 

 

ref_94